Share Economy

Share Economy – Was ist das und was sind die Effekte?

Der Begriff Share Economy (SE) ist noch relativ jung und natürlich ein Anglizismus. Auf Deutsch würde er so etwas bedeuten, wie Teil – Wirtschaft. Es geht also darum, dass Services oder Waren von mehreren Menschen genutzt werden und man auf diese Art und Weise einige Vorteile bekommen kann. Bevor es mit den Vorteilen aber losgeht, werden erst die Anfänge der SE beschrieben.

Die Anfänge der Share Economy

In den 80ern gab es den Begriff Share Economy das erste Mal und mittlerweile ist er in unserem Sprachgebrauch fest verankert. Grundlegend geht es dabei, um Aspekte innerhalb eines Unternehmens. Heutzutage wird mehr davon gesprochen, dass Personen sich einen Gegenstand teilen und dass diese gemeinsame Nutzung innerhalb eines Rahmens stattfindet.

So kann es zum Beispiel sein, dass eine Firma ein Auto für seine Angestellten angeschafft hat. Dieses Auto wird dann stets geteilt, zum Beispiel in der Form, dass Personen von zu Hause aus abgeholt werden, um dann gemeinsam mit ihren Arbeitskollegen zur Arbeit zu fahren.

Aber nicht nur in Firmen ist die Share Economy mittlerweile ein wichtiger Bestandteil, sondern auch im Privaten. Denn Portale wie AirBnB zeigen, dass es möglich ist, dass ein Wohnraum gemeinsam genutzt werden kann und zwar nicht unbedingt zeitgleich, wie es zum Beispiel bei WG´s der Fall ist, sondern auch wenn eine Person im Urlaub ist und in der Zeit eine andere Person bei sich wohnen lässt.

Das Wort Urlaub impliziert an dieser Stelle fälschlicherweise, dass es sich um einen längeren Zeitraum handelt, es kann aber auch sein, dass ein Zimmer nur für zwei, drei Tage vermietet wird.

In sozialen Netzwerken sieht man oft auch Gruppen, in denen Personen Essen nicht wegschmeißen, sondern an andere Personen vergeben möchten. Auch hier zeigt sich, dass es möglich ist etwas zu teilen, das man zuvor noch als unteilbar angesehen hätte. Denn wer teilt sein Essen schon gerne mit fremden Personen?

Was sind die Effekte der Share Economy?

Die Share Economy ist für viele Menschen ein Segen, für viele Firmen ist sie hingegen ein Fluch. Dadurch, dass Gegenstände oder sogar Essen geteilt werden, kann die Nachfrage sinken und Firmen werden angehalten weniger zu produzieren.

Des Weiteren ergeben sich durch diese Wirtschaft neue Probleme, für die es derzeit oft noch keine Lösungen oder nur vage Empfehlungen gibt. Wer haftet für den entstandenen Schaden in besonderen Ausnahmefällen, wie geht der Vermieter mit der Nutzung durch mehrere Personen um und weitere Fragen.

Für viele Verbraucher ist es hingegen so, dass sie sich zum Beispiel jede Menge Geld sparen können oder aber Teilhabe haben können, an Dingen, die sie vorher gar nicht bedacht hatten, weil zum Beispiel die finanziellen Ressourcen gefehlt haben.