Der Aufstieg der DIY Branche

DIY oder Do it Yourself wie es ausgeschrieben auch genannt wird, ist mehr als ein alter Zopf, der aus der Not heraus geboren wurde und von Menschen genutzt wird, die heutzutage nur sehr wenig Ressourcen haben, um überhaupt zu leben. DIY ist eine Entwicklung, die sich durch sehr viele Bereiche des Lebens zieht.

Angefangen von den Möbeln für das eigene Schlafzimmer, über die gehäkelten Anziehsachen der Oma zu Weihnachten und Geburtstagen, über den eigenen Grill für den Garten, der nicht nur Platz für 8 Personen bietet, sondern darüber hinaus auch so gestaltet wurde, dass jede Person ihr eigener Grillmeister sein kann.

Kurz um: DIY ist kaum mehr aufzuhalten und wird sicher noch den einen oder anderen Bereich der Gesellschaft erfassen. Woher diese Entwicklung kommt wird in diesem Text näher beschrieben.

Immer mehr Menschen machen es selbst

Der Anteil der DIY Produkte wird immer größer. Das war vor einigen Jahrzehnten noch ganz anders. DIY war damals eine Tugend, die vor allem für Menschen ein Segen war, die sich kaum etwas leisten konnten und dementsprechend froh waren, dass sie Produkte nicht kaufen mussten. Natürlich hatte der Trend damals so seine Grenzen. Denn DIY erfordert neben Geschick, handwerklichen Fertigkeiten auch Kreativität und in einigen Fällen auch sachkundige Beratung.

Heutzutage scheint es, als wäre der Kreativität von DIY Fans kaum Grenzen gesetzt. Das liegt vor allem am Internet und dessen Entwicklung. Vor ca. 20 Jahren hat man sich ein paar Webseiten aufgeschrieben und das Notizbuch in einer Schublade verstaut. Kaum vorzustellen, dass das heute auch noch der Fall ist. Notizbücher gibt es zwar immer noch, aber eben auch Lesezeichen für den Browser. Mittlerweile macht auch die Digitalisierung nicht vor Notizbüchern halt und es scheint, ob wir noch nicht am Ende sind.

Man wird sehr wahrscheinlich auf Gleichgesinnte treffen

Dadurch, dass immer mehr Menschen das Internet nutzen können und auch die Fähigkeiten besitzen, dass erfolgreich zu tun, haben immer mehr Menschen einen Zugang zu DIY Produkten, Services etc.

Es gibt wohl unzählige Blogs, die zeigen, dass es auch ohne teure Produkte geht und dass man auch einen funktionierenden Gegenstand mit etwas Arbeit selbst erstellen kann. Alles, was man oft braucht ist ein Grund um anzufangen und die Überzeugung, dass es auch möglich ist.

Der Grund für den Start ist oft das Fehlen finanzieller Ressourcen. Ein Gegenstand geht kaputt und muss ersetzt werden. Die Situation ist wie gemacht für DIY Fans, vor allem bei Produkten, die weit verbreitet sind und auch immer wieder erneuert werden müssen, zeigt sich, dass DIY die richtige Wahl sein kann.

Wer also beim DIY selber mitmachen möchte, der kann im Internet dazu die wichtigsten Informationen finden und auch auf einige Gleichgesinnte treffen, die ebenfalls Lust haben, sich an eigene Kreationen zu wagen und eigene Gegenstände zu erschaffen.